Wien: Mit dem Fahrrad zur Donauinsel

Werbung

Wir verließen die U-Bahn (U6) an der Station Michelbeuren / AKH und folgten zunächst dem Gürtelradweg bis Spittelau. Von dort aus durch den 20. Bezirk über die Floridsdorfer Brücke zur Donauinsel.

Von dort aus gestaltete sich unsere Fahrt deutlich entspannter:

Donauinsel bis zum oberen Wehr, und von dort auf der Seite der neuen Donau bis zur Copa Cagrana. Unser ursprünglicher Plan, von dort mit der U1 bis Karlsplatz und von dort mit dem Fahrrad am Naschmarkt vorbei, den Wienfluss entlang bis zu unserer Unterkunft hatte sich durch unsere Erfahrung vom Nachmittag erledigt.

So legten wir auch dieses Teilstück mit dem Radl (Reichsbrücke – Praterstern – Praterstraße und über den Ring bis Karlsplatz) zurück. Fahrtzeit etwa 20 Minuten, jedoch deutlich entspannter als mit der U-Bahn. Von dort aus wie geplant an der Wien entlang bis zu unserem Quartier in Meidling (Nähe Schönbrunn).

Alles in allem eine schöne Tour, mit deutlich mehr Fahrradkilometer als geplant, aber auch um eine Erfahrung reicher.

 

Werbung

Schreibe einen Kommentar


Leider zwingt mich die Gesetzgebung zu diesem Hinweis: Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite (Scrollen oder Klicken) stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen