Wo die Bionade erfunden wurde und deftige Rhönhappen serviert werden

Eigentlich haben wir den Besuch dieses idyllischen Städtchens „vor der Rhön“ ja nur einem Zufall zu verdanken. Genauer gesagt: dem Zufall eines defekten Rücklichts an unserem Fahrradträger und einem älteren Herrn, der uns darauf hinwies und mit dem wir ins Gespräch kamen. Auf der Suche nach einer Einkaufsgelegenheit im Ort stießen wir dann auf einige idyllische Häuser sowie auf einen

Weiterlesen / mehr Bildern

Schwerin und die mecklenburgische Seenplatte

Von Wismar ging es am Sonntag nachmittag weiter in die etwa 30 km südlich gelegene Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns: Schwerin. Vorbei an einer Schrebergartensiedlung, durch ein kleines Waldstück und über eine Ausfallstraße gelangten wir in ca. 10 Minuten vom Standplatz unseres „Mobile Homes“ in die Innenstadt.

Und dann passierte es: Bei einem meiner berühmten Helmbilder gab es einen Zwischenfall :-). Aber lest selbst.

Weiterlesen / mehr Bildern

Schon mal eine „Wismarer Wumme“ probiert? Von diesen und anderen Erlebnissen rund um Wismar!

Am Morgen des 5. Tages verließen wir die Insel Rügen. Vorbei an Rostock ging es in die ca. 150 km südwest gelegenere Hansestadt Wismar. Wir hatten an diesem Morgen am Stellplatz auf Rügen nur einen Kaffee getrunken und haben unser ausführliches Frühstück dann unterwegs in einem Park auf einer Bank zu uns genommen. Das Wetter wurde von Tag zu Tag

Weiterlesen / mehr Bildern

Das neue Familienmitglied und sein erster Ausflug durch Ostdeutschland

Am Dienstag, 11.07.2018 war es nun soweit. Unser neues Familienmitglied – ein Pössl Summit 600 – stand abholbereit bei unserem Händler in Stralsund. Nach ein paar Terminverschiebungen, hin und her und wieder zurück … hat der ursprünglich vereinbarte Liefertermin dann doch geklappt. Obligatorischer Hinweis vorab: Der Artikel enthält einige Links sowie Hinweise auf Händler und Lokalitäten. Diese Hinweise erfolgten aus

Weiterlesen / mehr Bildern

Was den Pössl Summit 600 vom Summit 600 Plus unterscheidet und warum wir uns so (und nicht anders) entschieden haben.

Warum wir uns für den Summit 600 entschieden haben! Bei 19 verschiedenen Modellen kann man als Kunde schon mal schnell den Überblick verlieren. Viele Händler bieten zudem noch Fahrzeuge verschiedener Hersteller und haben damit noch eine wesentlich größere Produktpalette zu überblicken. Trotz alldem erwartet der Kunde natürlich, dass sich der Händler genau mit dem Fahrzeug bis ins Detail auskennt, für das er sich gerade interessiert. Und idealerweise natürlich alle Unterschiede mit den anderen Modellen, wie aus der Pistole geschossen, vortragen kann. …….

Weiterlesen / mehr Bildern
Hubert Baumann, Fränkische Bratwürste, Bamberg

5. Etappe: Bamberg

Natürlich durfte auch eine ordentliche Brotzeit mit original fränischen Bratwürsten mit Kraut und einem Original Bamberger Schlenkerla Rauchbier nicht fehlen. Der erste Schluck ist, wie wenn man in ein Stück geräucherten Schinken beißt. Aber man kaut nicht, sondern schluckt einfach runter. Der Wirt erklärte uns auch die Herkunft des Begriffes „Schlenkerla“ …..

Weiterlesen / mehr Bildern
Wohnmobilstellplatz Absberg / Brombachsee

4. Etappe: Von Aulendorf über Nördlingen zum Brombachsee

Nachdem wir die 3. Nacht unserer WoMo-Reise auf dem großzügigen Parkplatz des Malibu Carthago-Werkes in Aulendorf verbracht hatten, führte uns die nächste Etappe über das mittelalterliche Städtchen Nördlingen zum Brombachsee. Der Aufbau wird nach dem 3. Tag allmählich zur Routine: Anfahren, Abwasser ablassen, Frischwasser nachtanken, Stellplatz suchen, Fahrzeug ausrichten – einziehen. :-) …..

Weiterlesen / mehr Bildern
Blick vom Ödenstein in Meersburg auf den Bodensee

2. Etappe: Meersburg am Bodensee

Nachdem wir am Sonntag um die Mittagszeit das Erwin-Hymer-Museum in Bad Waldsee verlassen hatten, ging es weiter über Ravensburg in Richtung Bodensee. Welchen Stellplatz wir dort ansteuern wollten, war zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar – evtl. Überlingen. Doch dies scheiterte daran, dass ich irgendwann einfach keine Lust mehr hatte weiterzufahren. Die Fahrt mit einem 6 Meter langen und 2,05

Weiterlesen / mehr Bildern
Hymer Museum / Bad Waldsee / mit dem Wohnmobil unterwegs

Eine Reise um die Welt in 1 Stunde 45 Minuten – ein Besuch im Erwin-Hymer-Museum in Bad Waldsee

Als eine Reise um die Welt und zugleich eine Reise in die Vergangenheit – in die Zeit als die Wohnmobile noch aus Holz waren, die Tapeten noch große bunte Muster trugen – präsentierte sich unser Besuch im Erwin Hymer-Museum in Bad Waldsee. An vier vordefinierten Fotopunkten konnten wir die einzelnen Etappen unserer Reise festhalten – natürlich mit der entsprechend Bekleidung,

Weiterlesen / mehr Bildern

Von Maut und Pflasterzoll

Der Erfinder der Maut könnte aus Unterfranken sein. Denn Maut gab’s früher schon. Nur nannte man ihn damals „Pflasterzoll“ und er wurde nicht nur von Kraftfahrzeugen eingezogen, sondern von allen möglichen Gefährten – sogar Hammel und Ziegen mussten zahlen. Am teuersten war übrigens in der Tat das „Automobil“. Entdeckt in der Stadt Mainbernheim im Landkreis Kitzingen.  Übrigens ein sehr sehenswertes

Weiterlesen / mehr Bildern