Live dabei: Bundesverfassungsgericht zu CETA (meine Eindrücke)

Das konnte ich mir als einer der fast 200.000 Mitkläger nicht entgehen lassen. Nachdem ich am 12.10. die eigentliche Verhandlung zur einstweiligen Verfügung, die die vorläufige Inkraftsetzung von CETA verhindern soll, nur per Live-Blog mitverfolgen konnte, trat ich nun heute am 13.10. selbst den Weg nach Karlsruhe an. Nach einem Mega-Stau auf der A5 ließ zwar meinen Zeitpuffer, den ich mit ca. 90 Minuten eingeplant hatte, schnell schwinden. Doch dieser löste sich dann auch wie von Geisterhand auf, sodass ich um 9:45 Uhr die Security des Gerichtsgebäudes passieren konnte. Punkt 10:00 Uhr eröffnete Dr. Andreas Voßkuhle auch die Verhandlung. Im

Weiterlesen .....

Bilder von der STOP CETA TTIP Demo am 17.09.2016 in Frankfurt

Thema und Hintergründe sind mittlerweile hoffentlich allen bekannt. Ansonsten hilft dieses kleine Intro (Link zu Youtube). Meine ergänzende Anmerkungen zu den Bildern und zur Veranstaltung, die ich gestern weitgehend auch schon auf Facebook gepostet hatte: Es sind viel viel mehr Menschen als erwartet. Der Frankfurter Opernplatz sowie Teile des angrenzenden Parks sind knalleknallevoll. Die offiziellen Teilnehmerzahlen der Demoleitung zu Beginn der Abschlusskundgebung:  Leipzig 15.000, München 25.000 (trotz strömenden Regens), Stuttgart 40.000, Frankfurt 50.000, Köln 55.000, Hamburg 65.000, Berlin 70.000, gesamt 320.000 Teilnehmer in Deutschland – einfach genial. Ein Taktorconvoy mitten in Frankfurt? TTIP und CETA Schaden auch der heimischen Landwirtschaft.

Weiterlesen .....

Rund um den ehemaligen Truppenübungsplatz in Schweinheim

Das Gelände des ehemaligen US-amerikanischen Truppenübungsplatzes in Schweinheim hat sich zu einem Naturschutzgebiet gewandelt. Ein großer Teil des Geländes ist jedoch abgesperrt und irgendwo in der Weite der Prärie sollen dort Wildpferde ihr Domizil haben. Ein paar Relikte aus der Militärzeit scheinen jedoch übrig geblieben (siehe letztes) Bild. Die Kisten sind allerdings nur mit Kieselsteinen gefüllt. Der Ruhstock in Schweinheim

Weiterlesen .....

The Story of Berlin – Eine Reise nach Berlin / Der 5. (und letzte) Tag

Wenn man Berlin besucht, wird man zwangläufig – ob man will oder nicht – mit den historischen Ereignissen Deutschlands konfrontiert. Die Zeiten des Nationalsozialismus, der Judenverfolgung und des Mauerbaus.

Eines der Highlighst unserer Berlin-Tour war zweifelsfrei das Museum „The Story of Berlin“ am Ku’damm, das die Geschichte und die Entwicklung Berlins seit seiner ersten urkundlichen Erwähnung zeigt …..

Weiterlesen .....

Eine Reise nach Berlin – der 4. Tag: Das Deutsche Technikmuseum am Gleisdreieck

Ab heute beginnt der „private Teil“ unseres Aufenthaltes, denn die zwei Tage, an den wir offiziell für die Reisehummel in Berlin auf Erkundung waren, gehen zu Ende. Aber wir berichten natürlich weiter über unsere Erlebnisse in Berlin.

Unser Weg führt uns heute zum Technischen Museum am Gleisdreieck. Die Eindrücke gingen von historischen Fortbewegungsmitteln aller Art (Flugzeuge, Autos, Schiffe und natürlich Eisenbahnen) über Physik, Chemie, Papierherstellung bis hin zu den modernen „Fortbewegungsmitteln“ wie Telekommunikation, Datenaustausch und Internet. Am Nachmittag bestätigte sich auch ….

Weiterlesen .....

Von der Museumsinsel bis zum Reichstag. Gibt es in Berlin auch Biergärten? Eine Reise nach Berlin – der 3. Tag

Von der Museumsinsel zum Reichstag. Gibt es in Berlin auch Biergärten? Eine Reise nach Berlin – der 3. Tag.

Nach dem Gewitter in der Nacht begann unser 3. Erkundungstag deutlich kühler als die Tage zuvor, aber dennoch sonnig bis leicht bewölkt. Da uns der Wetterbericht für den kommenden Tag eher schlechteres Wetter vorhersagte, beschossen wir kurzfristig, die geplanten Museumsbesuche nach hinten zu verlegen und heutigen Tag mit der Außenanlage der Museumsinsel und den Hackeschen Märkten zu starten. Doch es standen noch weitere Attraktionen auf dem Programm. ….

Weiterlesen .....

Hop-on-Hop-off – Die Stadtrundfahrt – oder doch lieber per Linienbus? Eine Reise nach Berlin – der 2. Tag

Der Sonntag beginnt mit einem ausgiebigen Frühstück im Hotel und führt uns danach zu Fuß in Richtung Ku’Damm und zur Gedächtniskirche. Von dort aus hatten wir eine Rundtour mit dem Hop-On-Hop-Off-Bus durch die Stadt geplant. Zwischenstopps gab es an den Stationen Check-Point-Charlie, Gendarmenmarkt, Alexanderplatz, Dom und Charlottenburg. Doch mehr dazu im ausführlichen Beitrag. ……

Weiterlesen .....