Kleiner Rundgang durch Wien im Advent

Die letzte Woche vor Weihnachten gilt traditionell meinen Kunden in Österreich und Wien. Und: Wie sollte es anders sein – sie ist damit auch verbunden mit einem umfangreichen Besuch der Wiener Weihnachtsmärkte. Alle sind in der kurzen Zeit natürlich nicht zu schaffen, ohne gleich einen Weihnachtsmarkt-Marathon hinlegen zu müssen. Auf das Mitschleppen meiner Spiegelreflex habe ich dieses Mal verzichtet. So

Weiterlesen / mehr Bildern

Eindrücke aus Berlin

Wenn man schon beim Frühstück von so vielen lustigen Gestalten angelächelt wird, dann kann an diesem Tag doch eigentlich nichts mehr schief gehen.  Doch auch ansonsten hat in dem kleinen, familiär wirkenden Hotel (www.fjordhotelberlin.de) einfach alles gepasst – etwa 10 Gehmininuten vom Potsdamer Platz entfernt in einer ruhigen Seitenstraße gelegen. Der Anlass meines Besuches in Berlin war ein Besuch des

Weiterlesen / mehr Bildern

Straßburg: Mit dem Caprioboot auf der Ill

Mit dem Caprioboot (Touri-Boot mit etwa 140 Sitzplätzen – ohne Verdeck) ging es am Samstag Nachmittag auf der Ill durch die Stadt bis hinaus zum Europäischen Parlament … zahlreiche Informationen über die Stadt per Kopfhörer und natürlich jede Menge Eindrücke rechts und links des Flusses, die ich gleich mal mit der Spiegelreflex festhalten musste. Kurz vor dem Gelände des Europaparlaments

Weiterlesen / mehr Bildern

Straßburg: Im Münster, auf dem Münster und um das Münster herum ….

Das Straßburger Münster, mit dem belebten Münsterplatz und den zahlreichen Lokalen, Portraitmaler und Andenkenläden. Wer schwindelfrei ist und eine gute Kondition hat, kann in 332 Stufen die Münsterplattform erklimmen und von dort die Aussicht über die Stadt genießen. In einem äußerst spirituellen Rahmen (Film) präsentierte sich die Astronomische Uhr im Inneren der Kathedrale. Mein persönlicher Eindruck: Wer nur wenig Zeit

Weiterlesen / mehr Bildern

Der Kühruhgraben

Da lebt man so lange in einer Stadt und wenn man mal zu Fuß unterwegs ist, entdeckt man plötzlich Dinge, die man aus dem Auto oder dem Bus gar nicht wahrnimmt. Den Kühruhgraben zum Beispiel. Den Grünstreifen mitten im Wohngebiet kannte ich zwar schon lange, aber der Name und seine Bedeutung war mir neu. Übrigens: Hier in Wikipedia habe ich

Weiterlesen / mehr Bildern