Weihnachtsmärkte in Franken

Nach unseren Weihnachtsmarktbesuchen in Hessen (Bad Hersfeld, Hünfeld und Steinau an der Straße) in der vergangenen Woche, geht es am 2. Advent-Wochenende nach Franken. Und zwar konkret nach Iphofen (Unterfranken) und Dinkelsbühl (Mittelfranken).

Wie auch die Städte in Hessen verfügen sowohl Iphofen als auch Dinkelsbühl über geeignete Wohnmobilstellplätze, von denen aus Altstadt und Weihnachtsmarkt gut zu Fuß erreichbar sind. Beide Stellplätze verfügen über V+E-Einrichtungen sowie Strom (gegen Gebühr).

Iphofen (Unterfranken)

Die Kleinstadt Iphofen befindet sich wenige km südlich von Kitzingen im gleichnamigen Landkreis Kitzingen. Durch das Einersheimer Tor gelangen wir in wenigen Minuten in die Altstadt. Der Weihnachtsmarkt verteilt sich großzügig auf dem Marktplatz und die umliegenden Straßen, sodass kein Gedränge entsteht. An einigen Stellen gibt es Lagerfeuer zum Aufwärmen. Der Weihnachtsmarkt ist ausschließlich am 2. Advent-Wochenende.

Unser Übernachtungsplatz in Iphofen bietet Platz für 12 Mobile und ist kostenlos. V+E vorhanden, Strom gegen Gebühr. Über den Platz sowie Ausflugsmöglichkeiten in der Region hatte ich schon zu einem früheren Zeitpunkt berichtet – siehe hier (Link).

Dinkelsbühl (Mittelfranken)

In Dinkelsbühl gibt es mehrere Abstell- und Übernachtungsmöglichkeiten für Wohnmobile. Wir nutzen den Platz in der Larrieder Straße. In ca. 200 m erreichen wir durch das Rothenburger Tor die Altstadt und gleich rechts davon hinter einem kleinen Teich den Stadtpark mit dem Weihnachtsmarkt.

Der Markt, der sonst im Hof des alten Spitals stattfindet, musste kurzfristig wegen einer Großbaustelle in den Stadtpark ausweichen. Generell fanden wir aber auch die Entscheidung für den Ausweichplatz als sehr gut gelungen. Der Weihnachtsmarkt kann bis zum 21.12. täglich besucht werden.

Dinkelsbühl gilt als eine der am Besten erhaltenen historischen Altstädte Deutschlands. Auch ein bekanntes Weihnachts hat hier seinen Ursprung: „Ihr Kinderlein kommet …“. Der Domkapitular von Augsburg, Christoph von Schmid, ist in Dinkelsbühl geboren. Ein Schild an seinem Geburtshaus und eine große Bronzestatue vor dem Münster St. Georg erinnert an ihn.

Unser Stellplatz befindet sich in der Larrieder Straße etwas außerhalb der Stadtmauer. Der Platz kostet für 24 Stunden 6 EUR und bietet Platz für ca. 30 Mobile). V+E sowie Strom ist vorhanden. Der Platz dient im oberen Teil auch als allgemeiner Parkplatz für Pkw. Am Sonntag Nachmittag war der Platz wegen des Weihnachtsmarktes gut belegt. Am Abend und in der Nacht war jedoch angenehme Ruhe.

Hat Dir dieser Beitrag weitergeholfen?

Werbung - Unterstütze unsere Aktivitäten und nutze für Deine Einkäufe die Verlinkungen auf der Seite zu meinen Affiliate-Partnern. z. B. unseren Amazon-Partner-Link. Der Kaufpreis bleibt für Dich unverändert.


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert