Zur Mandelblüte an die Costa Brava – Stellplätze und Campingplätze auf unserer Route

Unsere Route führt uns über Basel, Genf, Avignon über die spanische Grenze an die Mittelmeerküste nach Palamos. Von dort geht es weiter die Küste entlang zum Kloster Montserrat, Tarragona, das Ebro Delta, Denia, Cap Antoni bis Cartagena und die Playa de Percheles (Schlangenbucht).

Zurück geht es über das Landesinnere Cuenca, Teruel, Albarrasin, Valderrobles und Beceite, Cervera wieder zurück zu unserem Ausgangspunkt in Palamos.

Insgesamt waren wir ca. 5.600 km und 35 Tage (34 Übernachtungen) unterwegs. Die Übernachtung kostete und durchschnittlich ca. 9,80 EUR.

Im Folgenden eine Zusammenstellung der Stellplätze und Campingplätze auf unserer Reise. Der Vollständigkeit halber habe ich auch die Plätze aufgelistet, die wir nur tagsüber für einen Zwischenstopp genutzt haben (also ohne Übernachtung). Die Reihenfolge der Auflistung entspricht auch in etwa unserer Route.

Campingverhalten ist auf den meisten öffentlichen Stellplätzen nicht erlaubt. Schon das Auffahren auf die Keile oder das Ausfahren der Trittstufe wäre schon kritisch. Wir haben während unser Reise jedoch niemanden getroffen, der deshalb Probleme bekommen hat. Ich würde es aber nicht drauf ankommen lassen.

Autocaravaning Palamos in Palamos

Stellplatz auf mehreren Terrassen. Sehr freundlicher Empfang. 15 EUR incl. V+E und Strom. WC und Dusche vorhanden. Dusche muss separat bezahlt werden (Automat).

Empfehlenswert ist ein Besuch der drei Küstenorte Calella, Tossa de Mar und Tamariu, die man mit dem Fahrrad über den Via Verda (alte Bahntrasse) von Palamos nach Palafrugell bequem erreicht.

Busparkplatz am Kloster Montserrat

Das reguläre Parkticket zum Besuch der Klosteranlage gilt für 24 Stunden. Nach Absprache kann man auf dem Busparkplatz über Nacht stehen. Keine Infrastruktur vorhanden, jedoch grandioser Blick.

Ausführlicher Beitrag hier:

Ausblicke – Besuch des Klosters Montserrat

Area Autocaravaning, L’Hospitalet del Infant

Kostenloser Stellplatz incl. V+E, kein Strom, für ca. 30 Mobile am Stadtrand. Blick über die Häuser aufs Meer. Zum Meer sind es ca. 200 m. Platz relativ schräg.

Camping Cala d’Oques, L’Hospitalet del Infant

Campingplatz ca. 500 m vom o. g. Stellplatz entfernt. Übernachtungspreis für 2 Personen incl. Mobil ca. 15 EUR incl. V+E, Strom, Sanitäranlagen etc. Platz liegt direkt am Strand. In die Innenstadt sind es ca. 2 km.

Ausführlicher Beitrag hier:

Fünf unvergessene Küstenabschnitte an der spanischen Ostküste

Area Autocaravaning, Tortosa

Kostenloser Stellplatz für ca. 20 Mobile direkt am Ebro an der Brücke. Für Stadtbesichtung in Ordnung.

Area Autocaravaning, San Jaume (Ebro-Delta)

Großes kostenloses Areal für mind. 30 – 40 Womos am Ortsrand von San Jaume, V+E vorhanden, kein Strom, kein Schatten.

Las Moreras AC Camper Park, Alcossebra

Großer Stellplatz für mind. 40 – 50 Womos für 15 EUR, incl. V+E, Sanitär und Pool, relativ kleine Parzellen, teils schattig. Gegenüber des Stellplatzes entsteht gerade ein neuer Platz, auf dem wir stehen konnte, da der Hauptplatz komplett belegt war.

Wohnmobilparkplatz, Xalo / Jalon

Großer Stellplatz für 20 – 30 Womos für EUR 5,00 mit V+E, kein Strom. Der Betreiber ist sehr nett und kassiert am Abend persönlich. Samstag ist Antiquitätenmarkt am Fluss und der Stellplatz wird auch als Parkplatz für die Marktbesucher genutzt.

Camping El Naranjal, Xàbia / Jàvea

Campingplatz EUR 21,00 für 2 Personen incl. allem. Sanitäranlagen sehr gut, jedoch sehr kleine Parzellen. Wir nutzten den Platz als Zwischenstopp zum Groß-Reinemachen, Wäsche waschen, etc.

Area Autocaravanas Cartagena, Los Dolores

Großer Stellplatz für 30 – 40 Mobile für EUR 12,00 pro Nacht incl. allem, parzelliert. Sehr nette Betreiberin, die auch meist am Platz anwesend ist. Sanitäranlagen vorhanden, jedoch einfach. Idealer Ausgangspunkt für Stadtbesichtung in Cartagena, Busstation ca. 400 m entfernt oder alternativ mit Fahrrad ca. 15 Minuten.

Wohnmobilstellplatz Playa de Percheles / Schlangenbucht, Canada de Gallego

Sehr großer Platz für mind. 100 Mobile für EUR 6,00 pro Nacht. V+E vorhanden, jedoch sehr weiter Weg (je nachdem wo man steht), kein Strom. Absolut Top-Platz für alle, die Palmen und Strand lieben. Bäcker kommt morgens auf den Platz, zum Ort mit Einkaufsmöglichkeit sind es ca. 3 km, mit Fahrrad gut machbar.

Ausführlicher Beitrag hier:

Fünf unvergessene Küstenabschnitte an der spanischen Ostküste

Area de Chinchilla, Chinchilla

Großer kostenloser Parkplatz unterhalb der Stadt mit Blick auf Stadt und Burg. V+E vorhanden, kein Strom. Donnerstag ist Markttag. Platz kann trotzdem genutzt werden, allerdings sollte man auf die Beschilderung achten. Sehenswert: Die Cuevas (Höhlenhäuser) rund um die Burg.

Requena

Kostenloser Platz für 4 Mobile mit V+E. Dieser Platz wirkte auf uns nicht besonders einladend und sehr schräg. Wir sind nach einem kurzen Zwischenstopp nach Utiel weitergefahren.

Wohnmobilstellplatz, Utiel

Einfacher kostenloser Platz an einer Seitenstraße für 5 – 8 Mobile zwischen Park und einer Schule. V+E etwas abseits und einfach. Zum Ort sind es wenige Minuten zu Fuß. Für uns nur ein Zwischenstopp zum Übernachten

Playa Municipal, am Riuo Jucar, Cuenca

Großer Parkplatz ohne explizite Beschriftung als Womo-Platz, jedoch laut Touristenbüro kann man dort über Nacht stehen. Keine Infrastruktur. Sehr guter Ausgangspunkt für Wanderung hoch zur Altstadt Cuence oder zum Klettern.

 

 

 

Ausführlicher Beitrag:

Die hängenden Häuser von Cuenca (Provinz Cuenca) und das Tal des Jugàr

Area Autocaravanas, Teruel

Großer einfacher Stellplatz etwas außerhalb von Teruel zwischen Tankstelle, Kreisel, McDonalds und einem Lkw-Parkplatz. V+E vorhanden, kein Strom. Zum Besuch von Teruel (sehr sehenswert) aber in Ordnung. Ebenso sehenswert das ca. 30 km entfernte Bergdorf Albarrasin.

Valencia Camperpark, Betera

Großer Stellplatz für EUR 12,00 pro Nacht incl. allem. Sanitäranlagen vorhanden, ebenso ein kleines Bistro mit leckeren Tappas. Idealer Ausgangspunkt für den Besuch von Valencia, Metro ca. 400 m entfernt, jedoch nicht hörbar.

Wohnmobilstellplatz Valderrobles

Einfacher kostenloser großer Platz direkt am Ufer des Rio Materrana, Geschäfte sowie Innenstadt fußläufig erreichbar. V+E vorhanden. Wir nutzten den Platz nur zur Übernachtung, um am kommenden Tag zur Quelle des Rio Matterana in die Parissall-Schlucht zu wandern.

Unsere Tour in die Parrissal-Schlucht zur Quelle des Matarrana hier:

Biathlon in die Parrissal-Schlucht bei Beceite (Provinz Teruel) zur Quelle des Matarrana

Wohnmobilstellplatz Beceite

Der Platz befindet sich am Eingang des Ortes rechts oberhalb der Straße. Keine Infrastruktur, kein V+E, nur Parken und Übernachten. Für den Besuch der Parissall-Schlucht empfehle ich, das Womo dort abzustellen und mit dem Fahrrad zum Schluchteingang zu fahren. Die Zufahrtsstraße zum Parkplatz am Schluchteingang ist eng und nicht durchgängig befestigt.

(leider kein Bild)

Ausführlicher Beitrag hier:

Biathlon in die Parrissal-Schlucht bei Beceite (Provinz Teruel) zur Quelle des Matarrana

Zona Autocaravanas, Morella

Zufallstreffer auf der Durchreise. Wunderschöner großer Platz in einem Olivenhain auf einem Hügel mit einigen Überresten des ehemaligen Aquaduktes. Direkter Blick auf die Burg. Platz wie die meisten anderen kostenlos mit V+E, jedoch ohne Strom. Wunderschöne Fahrt dort hin über die Berge.

Area Autocaravanas, Cretas

Schöner kostenloser Platz für 4 – 6 Mobile am Ortsrand von Creta am Sportplatz und unter Olivenbäumchen. V+E vorhanden, kein Strom. Nur wenige km von Beceite bzw. Valderrobles entfernt. Abends Blick auf die beleuchtete Kirche. Der Ort selbst wirkte auf uns um diese Jahreszeit etwas „verschlafen“,  jedoch idealer Ausgangspunkt für Radtour auf der Via Verde (Bahntrassenradweg).

Wohnmobilparkplatz, Cervera

Kostenloser Stellplatz direkt an der Touristeninfo und am Polizeihauptquartier. Der Platz ist für 4 Womos ausgewiesen, es könnten dort theoretisch auch mehr stehen. Wie üblich V+E vorhanden. Während der Öffnungszeiten kann man in der Touristeninfo die Toiletten nutzen.

Von Cervera sind wir dann erneut in Richtung Küste (Palamos) und haben dort noch zwei Tage verbracht. Dort erhielten wir auch einen guten Tipp für einen Zwischenstopp in Frankreich für die Heimfahrt:

Empfehlenswert für den Zwischenstopp in Frankreich:

Weingut Cave des Vignerons in Chusclan (Nähe Orange ca. 50 km nördlich von Avignon)

Kostenloser Stellplatz für ca. 50 Mobile direkt am Weingut. V+E vorhanden. Ort fußläufig erreichbar.

 

 

Einige unserer Touren werde ich in den nächsten Wochen etwas näher beschreiben. Natürlich wie üblich mit vielen grandiosen Bildern. Die Beiträge werde ich dann jeweils hier zum entsprechenden Stellplatz verlinken. Also dranbleiben !

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.